Über mich

Meine Restaurantbesuche
————————————-

Ich möchte die Kritik ein Schaffen aus Geschaffenem nennen.
Oscar Wilde
irischer Schriftsteller (1854 – 1900)

Seit Jahren schreibe ich über meine Restaurantbesuche und stehe mit meinem Namen dafür gerade. Zahlreiche Zuschriften, auch von rennomierten Küchenchefs, bestärken mich in der Annahme, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

Mit meinen Berichten möchte ich zum Gedankenaustausch über kulinarische Themen anregen. Ob Sie nun Anhänger von Nouvelle Cuisine, Grande Cuisine, Molekularküche, Regionalküche oder Slow Cooking sind, hier finden Sie bestimmt interessante Anregungen. Meine persönlichen Vorlieben wechseln ständig. Die französische Klassik hat mich schon immer sehr interessiert. War sie doch für viele Köchinnen und Köche stilbildend. Derzeit erscheint mir die Spitzenküche so vielfältig wie noch nie. Ein Glücksfall geradezu.

Um Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die Spitze der Kochkünstler näherzubringen, bedarf es einer kritischen Auseinandersetzung mit den beteiligten Köchinnen und Köchen und einer intensiven Beschäftigung mit den verwendeten Produkten. In welcher Qualität und in welcher kreativen Ausgestaltung diese auf die Teller kommen, darum geht es. Apropos Teller. Was alles heutzutage zur Präsentation von Speisen herangezogen wird, soll uns ebenfalls beschäftigen.

Verrisse und Übertreibungen werden Sie bei mir nicht finden. Den Verlockungen, einen „rauszuhauen“ und dafür Zuspruch zu bekommen, erliege ich nicht. Vielmehr möchte ich meine Eindrücke so vermitteln, dass Sie eine Entscheidungshilfe bei der Restaurantwahl haben. Ambiente, Hygiene, Service und Freundlichkeit sind Grundvoraussetzungen, Produktqualität, Kreativität, Geschmack und handwerkliches Geschick, sind die entscheidenden Kriterien die ich zu vermitteln versuche.

Bernhard Steinmann