Dichterstub´n (*) – Teil II

Die Küchengrüße wurden bereits im ersten Bericht gewürdigt. Mit den folgenden sechs Gängen demonstrierte Michael Fell mit seinem Degustationsmenü nochmals die Leichtigkeit seiner Küche mit ideenreichen Kompositionen.

mehr lesen

Dichterstub´n (*) – Teil I

Seit 1988 kocht der gebürtige Schwabe Michael Fell am Tegernsee. Hauptsächlich war und ist er in den Dichterstub`n des Park-Hotels Egerner Höfe in Rottach-Egern tätig. Fell, der u.a. Erfahrungen bei Eckart Witzigmann sammeln konnte, hat in den Dichterstub`n einen Michelinstern und derzeit 15 Punkte bei Gault & Millau Deutschland erkocht. Das rustikale aber dennoch elegante […]

mehr lesen

Lois (*)

An der Nördlichen Hauptstraße in Rottach-Egern finden wir das Restaurant Lois. Alois Neuschmid hat sich dort einen Michelinstern erkocht. Der Restaurantführer Gault & Millau Deutschland für das Jahr 2013 hat bescheidene 12 Punkte vergeben. Das Restaurant an der belebten Straße bietet im Gastraum, den hellgrüne Farben dominieren, eine lange Tafel auf, an der bequem 10 […]

mehr lesen

Halbedel´s Gasthaus (*)

1989 feierte Bonn, die provisorische Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, seinen 2000. Geburtstag. Zwei Jahre später fasste der Deutsche Bundestag den Beschluss zum Umzug des Parlamentes und Teilen der Bundesregierung nach Berlin. Bonn wurde Bundesstadt. Neben vielen Sehenswürdigkeiten, Museen und Gedenkstätten, interessanten Bauwerken, Parkanlagen, einer reizvollen Umgebung und einer interessanten Entwicklung, sozusagen vom Römerlager zur Bundesstadt, […]

mehr lesen

VAU (*)

17 Punkte des Gault Millau Deutschland und ein Stern des Restaurantführers Michelin geben einen deutlichen Fingerzeig auf das, was uns nahe des Gendarmenmarktes in Berlins Mitte erwarten könnte. Kolja Kleebers Restaurant VAU, dessen Innenhof wir diesmal ausdrücklich nicht aufsuchen wollten, erwartet den Gast in einem langen, schmalen Raum. Das Ambiente ist modern, die Tische bieten […]

mehr lesen

Rutz (*)

In der Chauseestraße in Berlins Mitte befindet sich das Restaurant Rutz. Jetzt müsste ich etwas über eine günstige Lage im Zentrum, leicht erreichbar u.s.w. erzählen, was natürlich auch zutrifft, doch für einen Berliner, der gerne hunderte von Kilometern für gutes Essen zurücklegt, spielt dies nicht wirklich eine entscheidende Rolle. Hinter der Eingangstür befindet sich zunächst […]

mehr lesen

Hugos (*)

Seit vielen Jahren beherbergt das Hotel InterContinental Berlin, gelegen an der Budapester Straße, mit dem „Hugos“ ein Restaurant der Spitzenklasse. Der Name ist eine Ableitung aus dem Namen des früheren Restaurants „Zum Hugenotten“, das 2003 umbenannt wurde. Genau genommen hat man den von der Berliner Gastroszene abgeleiteten Spitznamen zum Restaurantnamen erhoben. Chef de cuisine ist […]

mehr lesen

Horváth (*)

In Berlin-Kreuzberg findet man am Paul-Lincke-Ufer das kürzlich vom Guide Michelin mit einem der begehrten Sterne ausgezeichnete Restaurant Horváth. Benannt nach dem österreichisch-ungarischen Schriftsteller Edmund Josef von Horváth, besser bekannt als Ödön von Horváth. Einige seiner Werke wurden in den 1950er Jahren verfilmt, bestens bekannt dabei die „Geschichten aus dem Wiener Wald“. Küchenchef Sebastian Frank […]

mehr lesen

first floor (*)

Der Unterschied zwischen amerikanischem und britischem Englisch bedeudet in diesem Falle nur, dass man bei der britischen Variante ein paar Treppenstufen bewältigen muss. Doch geht es hier nicht um Paterre oder Obergeschoß, sondern um ein Sternerestaurant in Berlin. Während das Logo des Restaurants die nötige „Bodenhaftung“ offenbart – ich konnte der Versuchung, dieses Bild an […]

mehr lesen

Facil (*)

Seit nunmehr zehn Jahren gibt es das Restaurant Facil am Potsdamer Platz in Berlin. Im fünften Obergeschoss des Hotels Mandala ersinnt Micheal Kempf mit seinem Team Kreationen der gehobenen Küche. Ein Restaurant, dessen Dach an schönen Tagen aufgefahren werden kann, erwartet den Gast in modernem Ambiete. Plätschernde Brunnen in riesigen Gefäßen störten anfangs die Unterhaltung […]

mehr lesen