Sticks ’n’ Sushi

Am Montag, dem 30. Januar 2017 öffnet in der Potsdamer Straße 85 in Berlin das Restaurant Sticks’n’Sushi seine Pforten. Auch wenn Sie jetzt einiges über Sushi lesen, handelt es sich nicht um ein typisches Sushi-Restaurant. Sticks’n’Sushi ist ein japanisches Restaurant. Wir, die zur Vereinfachung neigenden Mitteleuropäer, definieren die japanische Küche gerne ausschließlich über Sushi. Alles […]

mehr lesen

SERRANO

„The Worlds 50 Best Restaurants“ erregt Jahr für Jahr die Gemüter der Gourmets. Es gibt Beifall aber auch grundsätzliche Ablehnung. Kritik kommt hauptsächlich aus der „alten“ Welt, die Probleme damit hat, dass auch in anderen Teilen der Welt kreative Köche Felder für sich erobern, die europäische Klassiker und Avantgardisten für sich reserviert halten. Gut, an […]

mehr lesen

einsunternull

In der Hannoverschen Straße 1 in Berlin befindet sich das im November 2015 eröffnete Restaurant einsunternull von Ivo Ebert. Es befindet sich damit hart an der Grenze der Gegend, die von Berliner Journalisten und Touristen aus der deutschen Provinz so gerne als das „hippe Berlin“ bezeichnet wird. Was konnten wir nicht alles im Vorfeld unseres […]

mehr lesen

Lansk

Auch jenseits der Sternegastronomie gibt es interessante Restaurants und kreative Köche. Ein solch interessantes Restaurant ist das Lansk in der Meierottostraße 1 in Berlin. Das Restaurant liegt am Wilmersdorfer Fasanenplatz, in dessen Nähe wir vor ein paar Jahren noch wohnten. An dieser Stelle ist es scheinbar Aufgabe eines Berliner Journalisten darauf hinzuweisen, dass man sich […]

mehr lesen

Le Faubourg

Ist man als Foodblogger unterwegs, bleibt es nicht aus, dass man um Restauranttipps gebeten wird. Eines muss man dabei jedoch berücksichtigen: Mann muss bei solchen Fragen unbedingt auf die Zwischentöne achten. Es soll nämlich in der Regel ganz toll, ganz lecker, aber bitteschön nicht so teuer sein wie schon oft auf Menükarten der internationalen Hochküche […]

mehr lesen

Filetstück

Ein Besuch des in der Berliner Uhlandstraße beheimateten Restaurants Filetstück gehört seit einiger Zeit zu unserem „Tuenden, was getan werden muss“. Sie sehen, ich mag das Wort Agenda nicht. Sascha Ludwig und das Filetstück sind längst in der West City etabliert. Kein Wunder, schließlich gehören u.a. das  La Vie, Osnabrück, der Brandenburgerhof, Berlin und das […]

mehr lesen

Le Chateaubriand

Seit sechs Jahren finden wir Inaki Aizpitarte mit dem Restaurant Le Chateaubriand in der Liste der 50 weltbesten Restaurants (The World’s 50 Best Restaurants). Aktuell auf Platz 27. Die neue Liste erscheint am 1. Juni 2015. Die Gegend um 129 Avenue Parmentier, 75011, Paris, France, ist nicht wirklich chic, doch darauf kommt es uns nicht […]

mehr lesen

studio Tim Raue

Mit dem „studio TIM RAUE“ eröffnete der bekannte Berliner Koch Tim Raue in der letzten Woche sein mittlerweile viertes Restaurant in der Hauptstadt. Nur für diejenigen Leserinnen und Leser, denen Tim Raue noch gänzlich unbekannt ist, (gibt es diese tatsächlich?) erwähne ich seine weiteren Engagements: Sra Bua by Tim Raue im Hotel Adlon Kempinski, La […]

mehr lesen

Brasserie Lamazère

Spekulatius, Vanillekipferl, Früchtebrot, Zimtsterne, Christstollen, Lebkuchen, die Vorweihnachtszeit ist schon eine große kulinarische Herausforderung. Es wird Zeit, abzuschalten und ein Kontrastprogramm laufen zu lassen. Berlin bietet genug Alternativen und so entscheiden wir uns für die Brasserie Lamazère, kürzlich mit einem Bib-Gourmand versehen und am Stuttgarter Platz (Stutti) verortet. Hier in Charlottenburg macht man nicht so […]

mehr lesen

Jungbluth

Berlin ist auch kulinarisch jederzeit eine Reise wert. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die sogenannten Sternerestaurants fest im Blick, soll aber auch anderen engagierten und kreativen Köchen Beachtung geschenkt werden. Man weiß ja nie, was die Zukunft noch bereit hält. Von den sieben unbesternten Berliner Restaurants, die ich Ihnen in diesem Blog bisher vorgestellt […]

mehr lesen