Guide Michelin Deutschland 2016

GM

2016 ist für den Guide Michelin Deutschland ein Jubiläumsjahr.
Vor 50 Jahren vergab der renommierte Hotel- und Gastronomieführer erstmals Sterne in Deutschland.
Heute war es wieder soweit.

Mr.-Ellis

Der Internationale Direktor des Guide Michelin, Michael Ellis, verkündete in der „Alten Teppichfabrik“ in Berlin Überraschendes, Erwartetes, Vorhergesehenes, Unvorhergesehenes, kurz Neuigkeiten die deutsche Hochküche betreffend.

Es war ein Tag der Freude. Die Listen der neuen und bestätigten Sternerestaurants sind längst online, der Restaurantführer erscheint bereits am morgigen Tag. Daher kann ich mir epische Aufzählungen ersparen und gehe nur auf einige, mir besonders interessant und wichtig erscheinende, vor allen Dingen regionale Veränderungen ein.

Doch zunächst soll eine andere Angelegenheit nicht unerwähnt bleiben.
Blogger wie ich, die mit ihrem Namen für die Berichte eintreten, die sich an Regeln halten und den Pressekodex als freiwillige Selbstverpflichtung empfinden und einhalten, bleiben ebenfalls von Kritik nicht verschont, wenn einige wenige durch vorschnelle Veröffentlichungen einen kleinen Vorteil erringen wollen. Ein paar Stunden vor der Verkündung durch Herrn Ellis Ergebnisse zu posten, schadet der Gesamtheit der Blogger mehr als es den wichtig tuenden Kollegen nützt.

Zurück zum Thema.

Kevin Fehling hat mit seinem neuen Restaurant „The Table“ in Hamburg drei Michelinsterne erhalten, nachdem er Travemünde im Frühjahr den Rücken gekehrt hat. Wer Fehlings Küche kennt, wird sich nicht über diese hohe und schnelle Auszeichnung wundern.
Übrigens hat auch Juan Amador das Kunststück geschafft, nach seinem Umzug von Langen nach Mannheim voll zu punkten.

Fehling-II

Herzlichen Glückwunsch Kevin Fehling und Crew.

Die Berliner Gourmetszene hat mit Sicherheit gespannt auf die Veröffentlichung gewartet.
Und wieder ist es nichts geworden mit dem dritten Stern für ein Berliner Restaurant.
Die Wartezeit wird um ein Jahr verlängert.

Doch Berlin muss nicht Trauer tragen.
Es gibt reichlich gute Nachrichten.

Herzlichen Glückwunsch Markus Semmler!

Herzlichen Glückwunsch Micha Schäfer und Billy Wagner.
Ich gestehe, diese Entscheidung hat mich genauso überrascht, wie erfreut.
„Nobelhart&Schmutzig“, regional orientiert, nachhaltig denkend, erfrischend anders.

Weitere Glückwünsche gehen an Bandol sur Mer, Bieberbau und Richard in Kreuzberg.

Zwei Sterne und damit zwei Glückwünsche gehen an Sebastian Frank und das Horvath.
Zu den tollen Abenden die wir dort verbracht haben, werden weitere hinzukommen.

Natürlich gingen nicht nur Sterne nach Hamburg und Berlin sondern verteilen sich in ganz Deutschland.
Besonders erwähnen möchte ich nochmals alle bei der Präsentation hervorgehobenen Köche.
Von links:

GM-2016

Jan Hartwig (Atelier, München), Andreas Krolik (Lafleur, Frankfurt/Main), leicht verdeckt Florian Zumkeller (Adler, Häusern – seit Jahrzehnten gibt es dort einen Stern), Michael Ellis (Internationaler Direktor Guide Michelin), Sven Nöthel (am Kamin, Mühlheim an der Ruhr), Jochim Busch (Gustav, Frankfurt/Main), Micha Schäfer (Nobelhart&Schmutzig), Sebastian Frank (Horvath) und von Dreisternekoch Kevin Fehling (The Table, Hamburg) verdeckt Thomas Schanz (schanz.restaurant in Piesport).

Alle Beteiligten werde ich in Kürze nochmals auf Facebook präsentieren. Dann kommen auch die hier verdeckten Köche zu ihrem Recht.

Weitere Details finden Sie auf: Restaurant-Michelin.

Kommentare

2 Antworten zu “Guide Michelin Deutschland 2016”

  1. Jan Klein sagt:

    Insgesamt haben die „jungen Wilden“ also dieses Jahr nochmal mehr an Ansehen im Guide Michelin gewonnen. Man sieht dass das Bild der steifen Gourmetrestaurants teilweise überholt ist.
    Wenn man die Aussage hinzunimmt, dass wir eine der spannendsten Küchenszenen der Welt haben (ich glaube von Herrn Ellis), lässt sich neugierig und erwartungs-froh in die Zukunft blicken-

  2. BSteinmann sagt:

    Vielen Dank für Ihren Kommentar.
    Zu den (vermeintlich) steifen Gourmetrestaurants werde im Dezember etwas schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbedingungen